Beim Tag der offenen Tür der Realschule des IB Süd in Asperg konnten Kinder das Schulgelände unsicher machen. Jeder Raum war liebevoll gestaltet und versprach faszinierende und spannende Einblicke in das Schulleben der Realschule. Es war ganz egal, ob das Auge gefesselt war in spannende und rhythmische Einlagen von der Tanzgruppe vorgetragen, die Ohren durch die schuleigenen Band geschmeichelt waren, es auf der Zunge von selbst hergestellter Brause prickelte oder auch Gehirnwindungen durch Englischübungen angeregt wurden. Heiß her ging es beim Poetry Slam, bei dem hochkonzentriert und wortgewandt gebattelt wurde. Ganz entspannt dagegen war es im Märchenzimmer, in dem die Schüler verschiedene Geschichten vorbereitet hatten, die spannend vorgelesen und aufmerksam verfolgt wurden.

Sogar den Eiffelturm, nachgebaut aus Salzstängel, konnte man bewundern.

Natürlich war auch  für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Die Eltern der Schulkinder haben sich mal wieder selbst übertroffen mit Leckereien vom Grill, abgerundet mit einem riesigen Salatbuffet und vielen verschiedenen Torten und Kuchen.

Während die Kinder auf Entdeckungstour waren, hatten natürlich auch die zukünftigen Eltern die Möglichkeit, die Realschule kennen zu lernen und Fragen zu stellen. Ansprechpartner standen jederzeit bereit und gaben bereitwillig Auskünfte.

Gegen 16 Uhr ging ein gemütliches Zusammensein aller Eltern und ein gelungener Tag mit vielen Sinneseindrücken zu Ende.